bergstolz

Issue No.60

Bergstolz Issue No.60

Aktuelle Ausgabe E-Paper

editorial

no60

Wenn man Ende April über das Festivalgelände in Riva del Garda geht, fällt eins auf: Die meisten Besucher sind schon etwas älter als 30 Jahre! Und da nehmen wir uns gar nicht aus! Deutet das daraufhin, dass die Jugend nicht mehr biken will? Wird Mountainbiken – ähnlich wie Motorradfahren - zum Altherren(frauen)-Sport?

Tarek Rasouli, Timo Pritzel und Tibor Sinai kommen aus dem Gravitybereich, hier scheint es ja keine Nachwuchssorgen zu geben. Bei den Dirt Events sind viele junge Zuschauer Vorort und es gibt – Gott sei Dank - eine große Szene in den Städten. Aber geht es bei den Events, wie dem City Ride in Nürnberg, um den Sport, oder um den Event beziehungsweise um die Party? Woran liegt es, dass es cooler ist, sich über Kicker zu hauen und ein paar coole Tricks zu machen, als irgendwo eine Stunde den Berg hoch zu strampeln. Liegt es daran, dass sich ein cooler Sprung besser auf YouTube teilen lässt als ein langer Uphill? Ist es zu langweilig? Zu anstrengend? Mit Sicherheit ist es nicht so aufwendig. Man nimmt sein Bike und fährt los und übt seine Tricks irgendwo an einer Betontreppe, oder hüpft auf eine Parkbank – man braucht keine Berge und die Kumpels sind auch dabei.

Wird es aber beim Mountainbike die gleiche „back to the roots“ oder besser „back to nature“ Entwicklung geben wie im Skibereich? Dort boomt Tourengehen. Traf man früher nur die Alpenvereinsfraktion mit ihren schneidigen engen schwarzen Hosen auf den Gipfeln, so ist es dort seit Jahren „bunter“ geworden. Kommt dieser Trend denn auch beim Mountainbiken? Und was können wir tun, um diese Entwicklung zu beschleunigen? Eine Lösung wäre sicher, wenn die Industrie und Kommunen mehr Programme und Events in den Städten für junge Leute anbietet, oder der eine oder andere Streetbikepark entsteht, denn das sind die Bergradler von morgen. Die Bike Festivals in München und Dortmund sind da schon gute Ansätze!

Wir wollen natürlich auch etwas dazu beitragen und schreiben deshalb in dieser Ausgabe über Timo Pritzel, Tibor Sinai Tarek und Rasouli, alles Pioniere im Dirt-Bereich und alle sind in Großstädten aufgewachsen und mit zunehmenden Alter zum Mountainbike gekommen. Und wenn das die Alten schon tun, sollten es Ihnen die Jungen doch nachmachen, und nicht erst warten, bis sie selbst „ergraut“ sind!

Stay tuned and keep the trails on rocking
Günter & Ralf

Aktuelle Ausgabe als E-Paper
 

News

40 Jahre Globetrotter - es wir…

Sonderkollektion, Events & weltweit erste Virtual Reality Experience im Outdoor-Markt „Seit...

11. September 2019

Urs Huber gewinnt den 25. Isch…

Der Klassiker aus Tirol zeigte sich von seiner besten Seite Die...

7. August 2019

Programmübersicht Ironbike 201…

Seit einem viertel Jahrhundert richtet Ischgl den Ironbike aus!   Der Ischgl...

30. Juli 2019

Radfahren können, heißt nicht …

Kostenlose Workshops in Imst und Innsbruck Radfahren können, heißt nicht gleich...

22. Juli 2019

Events

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019

Der Weiße Ring mit neuem Anmel…

Die Anmeldung läuft! Am 18. Jänner 2020 können sich wieder 1.000...

11. September 2019

Biberg Auffiradler und Berglau…

Am 10. August haben in der Bikeregion Saalfelden Leogang wieder...

5. August 2019

BMC Public Day

Besuche die schweizer Schmiede am 24./25. August in Grenchen Am Samstag...

22. Juli 2019