s slider

Lisi Osl | Riderprofile


01

"Meine Mama kann nicht zuschauen, wenn ich bergab fahre!"

Als wir Lisi am Samstag nach der UCI Marathon WM in Kirchberg treffen, sieht man Ihr die Strapazen der letzten Tage an: Ein Sturz im Training, kein Schlaf vor dem Rennen und dann noch das WMMarathonrennen oben drauf. Aber strahlen tut Sie trotzdem über´s ganze Gesicht „Ich hab jede Minute des Rennens genossen und ich weiß es wirklich zu schätzen, eine WM vor der Haustüre zu haben. Da gibt es nicht viele Sportler, die so was miterleben dürfen.“

02

Alter: 28
Geburtsort: Im Rettungsauto zwischen Kirchberg und Kitzbühel
Wohnort: Kirchberg in Tirol
Größten Erfolge: UCI Weltcup Gesamtsiegerin 2009
UCI Weltranglistenerste 2009 und 2010
Olympische Spiele: 2008 Peking(11.), 2012 London(15.)
UCI Weltmeisterschaft Elite: 5. Pl. 2010
Junioren-Vizeweltmeisterin 2002
U23 Weltmeisterschaft: 3.Pl.2007
U23 Vize-Europameisterin 2007
7-fache Österreichische Staatsmeisterin im Cross Country
1. Platz Bundesliga Gesamtwertung 2009 | 2010

04

Am Renntag ist natürlich die ganze Familie Osl und der halbe Ort auf den Beinen. „Papa und eine Schwester haben mich in den Feed Zonen betreut, mein Bruder ist selber gefahren und die restlichen Schwestern samt Anhang sind am Streckenrand gestanden. Ich hab mich die ganze Zeit gewundert, wie sie es schaffen an so vielen Stellen an der Strecke zu sein.“ Nur die Mama war zuhause, denn Sie kann es nicht sehen, wenn und vor allem wie ihre Tochter bergab fährt. „Und bergauf hat sie Mitleid mit mir“ lacht Lisi.
Familie, Heimat und Sport sind wohl die drei Säulen in Lisis Leben. Auf Drängen ihrer älteren Schwester Maria, mit ihr an einem Mountainbike Staffelrennen teilzunehmen, kam sie zum Radsport. Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft und machte bei regionalen Rennen auf sich aufmerksam. Nach ihrer Berufung in das österreichische Mountainbike Nationalteam, überzeugt sie bei ihrem ersten internationalen Einsatz und gewann bei der Heim- WM in Kaprun 2002 die Silbermedaille bei den Juniorinnen. Nach zwei durchwachsenen Jahren in der Elite- Kategorie machte sich 2006 wieder ein Fortschritt bemerkbar. Bei den erstmalig ausgetragenen Europa- und Weltmeisterschaften in der U23 Kategorie konnte sich die ehrgeizige Kirchbergerin Rang 5 bei der EM und Rang 8 bei der WM erkämpfen. Kaum drei Jahre später erreichte sie bereits die Weltspitze, sicherte sich mit drei Weltcupsiegen in 2009 die Weltcup- Gesamtwertung und blieb nach 2009 auch 2010 an der Spitze der UCI Weltrangliste.

03

Dass nicht nur Ihre Familie, sondern der ganze Heimatort unheimlich stolz auf ihre schnellste Mountainbikerin sind, sieht man auch daran, dass ein Trail nach ihr benannt wurde. „Ich bin unheimlich stolz auf „meinen“ Lisi Osl Trail! Und darauf, dass die Gemeinde und die Entscheider auch bei nicht so guten Ergebnissen hinter mir stehen.“ Was auch nicht allzu schwer ist, denn Lisi liebt Ihre Heimat. „Ich bin während der Sommermonate ziemlich viel unterwegs, aber wenn es der Terminkalender zulässt, bin ich in den Bergen rund um Kirchberg anzutreffen: Auch im Winter bieten die Kitzbüheler Alpen ein traumhaftes Trainingsgebiet für mich, in dem Fall aber auf meinen Tourenski. Das Ausdauer - training im Pulverschnee und auf den Brettern ziehe ich jedem Aufenthalt auf südlichen Inseln vor“.

Und im Herbst – nach der Saison, wenn die wichtigsten Rennen gefahren sind – kommt es auch mal vor, dass die ganze Familie auf´s Rad steigt: „Dann genieß ich die wunderschönen Biketouren in den Kitzbüheler Alpen. Und es kann dann auch mal passieren, dass wir bei einer Hütte einkehren…“.
Da wirkt die Leistungssportlerin fast verträumt: „Für mich ist es immer wieder schön, in der Heimat sein zu dürfen.“

www.lisi-osl.com

Fotos: oben: Marius Maasewerd
Portrait & unten: Mirja Geh | Red Bull Content Pool




News

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Open Faces Freeride Contests K…

Traumhafter Start der Open Faces Freeride Contests Das Warten auf den...

12. Februar 2018

Events

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.