s slider

Weltpremiere: Looping bei Swatch Prime Line

  • Freigegeben in Events

Munich Action Sport Heroes vom 18.-20. Juli 2014 im Olympiapark München

Der Coubertinplatz im Zentrum des Olympiaparks wird am 20. Juli zum Hexenkessel. Denn beim Mountainbike Dirt Jump-Contest im Rahmen von MUNICH MASH sind die Fans mitten drin, statt nur dabei! Swatch Prime Line Munich lässt die Besten der Freeride-Szene ihre sensationellen Tricks auspacken und die Zuschauer mitreißen. Dabei stehen die Athleten vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung: In den Parcours wird ein Looping eingebaut – Weltpremiere! Außerdem geht es im Olympiapark nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um jede Menge Punkte, denn der Swatch Prime Line ist ein Gold Event der FMB World Tour.

140623 image001

Der Swatch Prime Line Munich bietet Dirt Jump-Action auf höchstem Niveau. Für die internationale Freeride-Elite wird ein einmaliger Parcours aus Erdmassen und Holz gebaut. Dabei werden keine Mühen gescheut, den Fahrern perfekte Bedingungen für hohe Sprünge zu bieten – und das in einem grandiosen Umfeld! Der Kurs mit seinen sechs Obstacles startet mit einem riesigen Drop am Rande des Olympiastadions und findet sein großes Finale mitten auf dem Coubertinplatz. Dazwischen sorgen spektakuläre Sprünge mit ihren Gaps für extra viel Airtime, wodurch die Fahrer ihre tollsten Tricks präsentieren können. Die größte Schwierigkeit ist der Looping, der für die Fahrer tatsächlich Neuland bedeutet.

Den Zuschauern wird sicherlich das eine oder andere Mal der Atem stocken, wenn die Fahrer mit ihren waghalsigen Sprüngen durch die Luft fliegen. Für sie geht es nicht nur darum, eine Wahnsinns-Show abzuliefern, sondern auch am Ende ganz oben auf dem Podium zu landen. Denn schließlich wollen sie wichtige Punkte für die FMB World Tour sammeln. Und bei diesem Gold Event können die „Überflieger" so richtig absahnen. Die Freeride Mountain Bike (FMB) World Tour vereint über 30 Freeride-Mountainbike-Events in einer globalen Serie. Die besten Athleten des Sports gehen jedes Jahr bei der Tour an den Start und kämpfen um den Titel des FMB World Champions. Eines ist sicher: Beim Swatch Prime Line Munich sind den Zuschauern packende Stunden mit einer gehörigen Portion Nervenkitzel garantiert!

Top-Fahrer aus der Mountainbike-Szene haben für MUNICH MASH bereits zugesagt. Die jüngste Zusage kommt vom schwedischen Top-Rider Martin Söderström. Keiner rotiert Tailwhips schneller, kaum einer fährt smoother wie der 24-Jährige. Der charmante Trickmeister aus dem hohen Norden ist nach einer Verletzungspause zurück. 2013 rockte Martin die Events: vier Siege und mehrere weitere Podiumsplatzierungen waren der Lohn. Sein Comeback feierte er mit einem zweiten Platz beim ersten FMB World Tour Gold Event 2014. Den Titel verpasste der blonde Schwede 2012 und 2013 nur ganz knapp. Die Motivation, dieses Jahr wieder vorne mit dabei zu sein, könnte daher nicht größer sein.

Der Champion der FMB World Tour 2013, Sam Pilgrim, kommt ebenfalls zu Swatch Prime Line Munich. Der Brite holte sich im letzten Jahr nicht nur den Gesamtsieg der wichtigsten Mountainbike Freeride-Serie der Welt, sondern er war auch der erste Europäer, der die FMB World Tour für sich entscheiden konnte. Neben dem Sieg der World Tour belegte der MTB-Profi aus Colchester im letzten Jahr zudem erste Plätze bei den Events wie FISE (Frankreich), 26TRIX (Österreich) sowie zweite Plätze bei Red Bull Berg Line (Deutschland) und Cranxworx Les 2 Alpes (Frankreich). Als weiterer Top-Fahrer ist der Belgier Thomas Genon am Start. In der FMB World Tour fuhr er 2013 auf den vierten Platz. Damit hat der Brite Sam Pilgrim starke Konkurrenz bekommen.

Genon fuhr im letzten Jahr einige Male aufs Treppchen und in diesem Jahr bekam er sogar schon drei Mal Gold und einmal Silber überreicht. Starke Konkurrenz also für Local Hero Peter Henke, der ebenfalls sein Kommen zugesichert hat. Der Ingelheimer, der den Olympiapark bereits aus dem letzten Jahr kennt, schloss die FMB World Tour 2013 als Zehnter ab und erzielte damit seine beste Tour-Platzierung bisher.

Wer nicht zu den Top-Ridern gehört, hat zudem die Möglichkeit, im Olympiapark eine Wildcard für den Red Bull District Ride in Nürnberg am 06. September zu gewinnen. Der bestplatzierte Fahrer beim Swatch Prime Line München, der noch nicht für Nürnberg nominiert ist, sichert sich somit einen Platz auf der Starterliste vom Red Bull District Ride. Die Wildcard bei Swatch Prime Line Munich ist die allerletzte Gelegenheit für aufstrebende Fahrer, sich auf dem höchsten Level zu messen. Denn der Contest in Nürnberg ist ein Diamond Event im FMB World Tour-Kalender, bei dem es um wertvolle Weltranglisten-punkte für den FMB World Tour-Titel geht.

Letzte Änderung amMontag, 23 Juni 2014 10:09

News

Thule FreerideTestival present…

Starkes Programm am 20. Und 21. Januar 2018 Der größte kostenfreie...

11. Januar 2018

2. Saison für die Freeride Nig…

Die Freeride Nights Innsbruck sind in ihre zweite Saison gestartet...

3. Januar 2018

Gigi Rüf startet bei der Freer…

Gigi Rüf und Tadashi Fuse mit Wildcards für Hakuba Gigi Rüf...

18. Dezember 2017

Freeride World Tour Fieberbrun…

Letzte Möglichkeit zur Qualifikation Der vierte Stopp der Tour bietet die...

18. Dezember 2017

Events

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Review: 32. Kaunertal Opening

Ski und Snowboard Saison 2017/18 ist endlich offiziell eröffnet Mit strahlendem...

17. Oktober 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.