s slider

Events - Freeride // Freeski // Mountainbike

Suzuki Nine Knights MTB 2017

Emil Johansson gewinnt mit sechs Trick-Premieren den Slopestyle-Bike-Contest

Der amtierende Freeride-Mountainbike-Weltmeister Emil Johansson (SWE) konnte beim Suzuki Nine Knights MTB Contest am Reschenpass in Südtirol sechs weltweit noch nie gezeigte Tricks landen. Damit holte er den ersten Platz in der Slopestyle-Bike-Kategorie. Der Schwede ließ den Italiener Diego Caversazi hinter sich, der den zweiten Platz belegte. Johansson und Caversazi gingen mit ihren Tricks an die Grenzen dessen, was auf den technisch anspruchsvoll zu fahrenden Slopestyle-Bikes machbar ist. Alle anderen Teilnehmer traten dagegen in der Downhill-/Big-Bike-Kategorie an.

20170911 Suzuki Nine Knights MTB 2017 Emil Johansson by Klaus Polzer Distillery NBH 064„Es war eine fantastische Woche, und der erste Platz ist das Sahnehäubchen“, freute sich Johansson. „Ich komme außerhalb der normalen Contests nie dazu, so große Kicker zu springen. Es war super, dass ich hier neue Tricks ausprobieren konnte. Dazu hat auch das Training mit dem Airbag zu Beginn der Woche beigetragen. Ich bin definitiv sehr glücklich, dass ich hier gleich mehrere Weltpremieren stehen konnte.“

Der Brite Sam Reynolds, der wie schon bei der letzten Auflage des Events als Kursdesigner behilflich gewesen war, holte in der Downhill-Kategorie den Sieg vor Nico Scholze (GER) und Clemens Kaudela (AUT). Reynolds zeigte auf seinem Big Bike am „Sendolf“-Kicker einen „Flintstone“ und einen „Superseat“. Außerdem stand er einen massiven Air an der Quarterpipe und bewies auch auf der riesigen Big-Bertha-Linie viel Style. „Es ist ein großartiges Gefühl, diesen Wettkampf zu gewinnen“, sagte Reynolds. „Aber als Kursdesigner freue ich mich ganz besonders darüber, dass alles gut gelaufen ist und alle Fahrer Spaß hatten. Die Woche beim Suzuki Nine Knights MTB ist immer etwas Besonderes. Hier herrscht eine große Gemeinsamkeit, es ist nicht wie bei einem Wettkampf. Wir arbeiten gemeinsam daran, aufregende Videos und Fotos zu schaffen.“

20170911 Suzuki Nine Knights MTB 2017 sam reynolds clemens kaudela 151 by david malacrida distillery nbhKnapp hinter Reynolds wurde der Deutsche Nico Scholze Zweiter. Clemens Kaudelas Kombinationen auf der Big-Bertha-Linie sowie ein hoher Air an der Quarterpipe brachten dem Österreicher, der ebenfalls am Streckenbau beteiligt gewesen war, den dritten Platz. „Die Session war super, es hat richtig Spaß gemacht“, sagte Kaudela. „Der dritte Platz fühlt sich sehr gut an – speziell deshalb, weil die besten Fahrer der Welt da waren.“

Die fantastischen Leistungen am Contest-Tag runden eine Woche ab, in der die Fahrer die Grenzen des Freeride-Mountainbikens aufzeigten und erweiterten. Nicholi Rogatkin (USA), FMB-World-Tour-Champion 2016, zeigte erstmals weltweit einen 1080 Twister auf einem Downhill-Mountainbike. Damit übertraf er noch seine Trickpremiere vom Suzuki Nine Knights MTB 2015, die erste Cashroll auf einem Downhill-Bike. Außerdem trieben sich Sam Reynolds und Clemens Kaudela an der Quarterpipe immer höher. Schenkt man einigen der anwesenden Fahrer Glauben, so zeigten die beiden einige der höchsten Sprünge, die sie je gesehen hätten. Da der Public Contest Day aufgrund des schlechten Wetters leider abgesagt werden musste, einigten sich die Fahrer darauf, die Ergebnisse der Qualifikation zu werten.

nineknightsmtb.com
  • Freigegeben in News

Suzuki Nine Royals 2017

Abschluss mit Jam-Session

Einige der weltbesten weiblichen und männlichen Freeskier und Freestyle-Snowboarder traten nach einer Woche Film- und Fotosessions beim großen Finale des Suzuki Nine Royals am Watles in Südtirol an – der Jam-Session. Publikum und Judges waren hin und weg von der gezeigten Kreativität und technischen Perfektion, wobei die Sieger in einem einzigartigen Format von der Jury bestimmt wurden: Es zählte eine kombinierte Punktzahl aus zwei technischen und einem Style-Trick. Die neuen Royals sind bei den Skifahrern Andri Ragettli (SUI) und Coline Ballet-Baz (FRA), bei den Snowboardern Jamie Anderson (USA) und Sebbe De Buck (BEL).

20170411 9R Art1Andri Ragettli, der zu Beginn der Woche einen Quad Cork 1800 gestanden hatte, landete einen Switch Left Triple Cork 1440 Safety Grab, einen Left Triple Cork 1440 Mute Grab und einen Switch Left 540 Screaming Seamen Japan Grab. Mit dieser Kombination setze er sich gegen die gesamte Konkurrenz durch. Auf Platz zwei landete der Schwede Oscar Wester, Rang drei ging an Luca Schuler (SUI). „Das war die wohl beste Woche meines Lebens“, schwärmte Ragettli bei der Siegerehrung. „Es war einfach perfekt. Ich bin superhappy mit diesem ersten Platz. Wir haben unseren Sport mit neuen Tricks vorwärtsgebracht. Alle hatten Spaß, und das ist das Wichtigste beim Skifahren.“

Titelverteidiger Sebbe De Buck überzeugte bei den Snowboardern mit seinem neuen Frontside Butter to Switch Backside Double Cork 900, einem Backside Rodeo 720 und einem floaty Double Backflip. Zweiter wurde sein Landsmann Seppe Smits, Clemens Millauer (AUT) sicherte sich den dritten Platz. „Die Woche hat wahnsinnig Spaß gemacht“, sagte Sebbe De Buck. „Es ist schön, wie im Vorjahr den ersten Platz zu holen.“

20170411 9R Art2Aufgrund vieler Verletzungen bestand das Teilnehmerfeld in den Damenbewerben aus nur drei Skifahrerinnen und einer Snowboarderin: Trotzdem begeisterte Queens-Veteranin Coline Ballet-Baz (FRA) mit einem Left Cork 900 Tail Grab, einem Right Cork 720 Safety Grab und einem Left 360 Safety Grab. Die Gewinnerin des „Become a Royal“-Videocontests, Zuzana Stromkova, wurde Zweite vor Katie Summerhayes aus Großbritannien. „Es ist fantastisch, hier zu gewinnen, besonders weil ich diesen Event wirklich liebe“, freute sich Ballet-Baz. „Es war eine verrückte Woche. Wir hatten manchmal etwas schwierige Verhältnisse und einige Stürze. Aber es war super, die Jungs zu erleben. Sie pushen sich immer und geben immer alles. Das ist wirklich motivierend.“

Bei den Snowboarderinnen blieb nur mehr Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA) für den Public Contest Day übrig, die ihr Niveau überzeugend präsentierte. „Wir hatten diese Woche unglaubliches Wetter, ein verrücktes Feature und sind sehr viel gefahren“, sagte Anderson. „Der Suzuki Nine Royals war eine echte Fun-Session!“

Der Public Contest Day war der würdige Abschluss eines spektakulären Suzuki Nine Royals 2017. Eine Menge begeisterter Fans und Zuschauer waren an den Watles gekommen, die Stimmung war erstklassig und perfekt für das Finale einer wirklich besonderen Woche.

www.nineknightssnow.com
  • Freigegeben in Events

Andri Ragettlis Quad 1800 beim Suzuki 9 Royals

Der Schweizer Andri Ragettli steht beim Suzuki Nine Royals 2017 den ersten Quad 1800 aller Zeiten!

Der Schweizer Skifahrer Andri Ragettli hat beim Suzuki Nine Royals 2017 am Watles in Südtirol den ersten Quad Cork 1800 Safety Grab aller Zeiten gestanden. Mit anderen Worten: er absolvierte während seines 35-Meter-Flugs vier Rückwärtssalti sowie fünf Drehungen um die eigene Achse.

20170329 9R17 day1 lifestyle andri ragettli david malacrida distillery nbh MDAndri Ragettli freute sich sehr: „Ich hatte ursprünglich gar nicht vor, den Trick zu zeigen. Aber es war einfach der perfekte Tag. Das ist der größte und beste Kicker, den ich je gesprungen bin. Ich habe es gefühlt und bin superglücklich, dass es sofort geklappt hat.“

Nico Zacek, der Gründer des Events, war ebenso euphorisch: „Der Sprung war absolut perfekt. Die Bedingungen und der Shape der Schanze waren ideal, um neue Tricks auszuprobieren. Andri hat sich gut gefühlt und ist den Trick gleich zu Beginn gesprungen.“

Noch diese Woche sind die begabtesten weiblichen und männlichen Freestyler für Foto- und Filmaufnahmen beim Suzuki Nine Royals 2017 in Südtirol zu Gast. Wenn man den ersten Tag des Events als Maßstab nimmt, sind auf der Schneeburg mit ihren zahllosen Möglichkeiten im Laufe der Woche noch viele weitere Trickpremieren zu erwarten, bis am Samstag, 1. April 2017, der Public Contest Day stattfindet.

www.nineknightssnow.com

  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Open Faces Freeride Contests K…

Traumhafter Start der Open Faces Freeride Contests Das Warten auf den...

12. Februar 2018

Events

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.