bergstolz main bg sommer

KMC MTB-Bundesliga bei Rad am Ring

  • Freigegeben in Events

Die Formel 1 der Cross-Country-Szene


Rad am Ring geht ins Gelände. Am 30. Juli fährt die Crème de la Crème der Cross-Country-Szene ein neues Rennen der MTB-Bundesliga-Serie im Off-Road Park am Nürburgring. Es wird ein schnelles, anspruchsvolles Rennen werden.

Auf der Strecke des ersten MTB-Bundesligarennens im Off-Road Park am Nürburgring ballt sich auf engstem Raum alles was selbst Cross-Country-Fahrern einiges abverlangt: steile Rampen, Rockgarden, anspruchsvolle Downhills. „Alles ist hier etwas kürzer, kommt aber Schlag auf Schlag“, sagt Sven Schreiber, der die Strecke mitentwickelt hat.

Zu erwarten ist ein schnelles Rennen mit vielen Rhythmuswechseln und kaum Erholungsphasen für die Fahrer. „Wer vorne landen will, muss über ein sehr gutes Ausdauer- und Kraftniveau verfügen“, prognostiziert Marc Schäfer, Bundestrainer der MTB-Junioren.

Ein Kurs, der den Ansprüchen moderner Streckenführung absolut entspricht: ambitioniert, fahrtechnisch und konditionell fordernd und so gestaltet, dass die Fahrer nicht über große Teile des Rennens von Wald und Gelände verschluckt werden. Im Gegenteil: Die Zuschauer können gut 70 Prozent des Kurses überblicken – auf dem es einiges zu sehen geben wird. „Da es keine langen Anstiege gibt ist anzunehmen, dass das Feld nicht streuen wird. Das heißt: Gruppenbildung und spannende Positionskämpfe“, meint Dieter Pfänder, Cross-Country-Beauftragter beim Bund Deutscher Radfahrer. „Das ist ideal für spritzige Fahrer wie Manuel Fumic, den Schweizer Nicola Rohrbach, und auch Martin Gluth liegt das sehr. Auf so einem Kurs hat er 2009 in Holland Junioren-EM-Bronze gewonnen.“

160602 pressebild mtb2015

Mit einem neutralisierten Start auf der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings bekommt das Rennen eine weitere Besonderheit – und einen Touch Tour-de-France-Flair. „Es ist schön einen neuen Veranstalter unter den Bundesliga-Ausrichtern begrüßen zu dürfen“, freut sich Marc Schäfer, der hofft, am Nürburgring einen weiteren festen Standort für die MTB-Bundesliga zu etablieren.

Der ehemalige Radprofi Mike Kluge, 1990 Gesamtsieger des Mountainbike Weltcup, sieht in der verstärkten Präsenz des Cross-Country-Sports bei Rad am Ring zudem einen wichtigen Impulsgeber für Radsportler aller Couleur: „Sonst sind die Sportarten getrennt, hier vermischen sie sich. Da jede Disziplin ihre Stärken hat, kann man sich einiges voneinander abschauen – das hat mich in meiner aktiven Karriere immer vorangebracht.“

Die Internationale KMC MTB-Bundesliga Cross-Country ist eine Rennserie mit einer Gesamteinzelwertung, bei der alle Sportler der Kategorien Männer Elite/U23 und Frauen Elite/U23 zugelassen sind, die im Besitzt einer gültigen Lizenz des BDR/der UCI sind. Darüber hinaus gibt es eine separate Wertungsserie für Junioren-Fahrer.

Weitere Informationen auf www.radamring.de 

Letzte Änderung amDonnerstag, 02 Juni 2016 11:57

News

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

Events

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Telemark-Fest im Kleinwalserta…

Fersenfrei von 14. bis 18. März im Kleinwalsertal Telemark – das...

26. Februar 2018

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.